© 2018 Ruth Knaup - Impressum

In einer Supervisionsgruppe kann das eigene berufliche Handeln reflektiert und weiterentwickelt werden. Belastende Situationen mit Klient/innen, Kolleg/innen oder Vorgesetzten lassen sich oft besser auflösen, wenn sie in einer Supervision noch einmal achtsam angeschaut werden.

Im Zentrum steht dabei immer die Frage nach konstruktiven persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten, um besser mit den Herausforderungen umgehen zu können.

Meine Supervisionsgruppen können monatlich oder alle zwei Monate stattfinden und von bis zu acht Personen besucht werden.

Spezialisiert bin ich auf kirchliche, soziale, pflegerische und pädagogische Berufsfelder.

Fragen Sie mich direkt an, wenn Sie eine Supervisionsgruppe für Ihre Einrichtung wünschen!

 

Teilnehmer/innen-Stimmen

„Mir bringt die Supervision bei Ruth immer ganz viel Inspiration und neue Ideen, egal, ob es um mein eigenes Thema ging, oder das Thema einer Kollegin.“

Anne K., 33, Leitungsteam im Hospiz

 

„Ich komme total gern zur Supervision, weil ich mich hier wirklich aufgehoben fühle. Ich kann hier ganz frei alle Themen ansprechen, die mich zur Zeit beschäftigen, werde aber zu nichts gedrängt.

Christa B., 54, Sozialpädagogin

 

„Ruth hat eine ganz ruhige und akzeptierende Art, zuzuhören. Dabei kann ich super meine Gedanken sortieren. Manchmal geht das ziemlich tief. Aber manchmal ist es auch plötzlich total lustig, und wir lachen uns kaputt über irgend eine völlig absurde Idee, wie man das Problem jetzt noch lösen könnte! Das hilft mir sehr, dann den richtigen Weg zu finden für mich.“

Peter S., 46, Schul-Sozialarbeiter